Frauen und Kinder zuerst?

„…unter den Opfern sind auch Frauen und Kinder.“ 

Quer durch alle Medien und Formate ist diese Formulierung zu hören und zu lesen. Was steckt dahinter? Es gibt eine Menge unterschiedlicher Motive, die Formulierung zu benutzen. Sie reichen von reiner Kriegspropaganda, politischen Zielen, reißerischer Berichterstattung bis hin zu reiner Situationsbeschreibung und journalistischer Detailarbeit zur Erläuterung von Hintergründen. Wie gehen wir Redakteure damit um?

Weiterlesen

Werbeanzeigen