Ohne „mit“ ist besser als mit „mit“

Mit diesem Beitrag hat es das „mit“ auf sich. Möglicherweise haben sich schon „Mitblogger“ damit beschäftigt – also „Mitkonkurrenten“ um die Leserschaft. Das klingt für Sie merkwürdig? Ist es auch. Denn den „Mitblogger“ gibt es sicherlich. Und er passt auch in die sprachliche Logik . Den „Mitbewerber“ auch. Und inzwischen den „Mitkonkurrenten“. Nur mit Logik hat der nichts zu tun. Weiterlesen

Advertisements

Was ohne mit besser als mit mit ist

Im Nachrichtengiftschrank liegen bereits viele große und staatstragende Fehler, die immer wieder in Nachrichtentexten auftauchen. Wer genau hinschaut, sieht aber auch, was kleine, aber falsch verwendete Wörter anrichten können. Besondere Vorsicht ist im Umgang mit „mit“ geboten. Weiterlesen